Otto Koch Rezepte - Tipps - Kochschule

AZ-"Abgefahrene Wachtel"

AZ - "Abgefahrene Wachtel" - 27./28.9.2008
PDF  | Drucken |

Ein Oktoberfest-Menu der etwas anderen Art - kreiert vom Münchner Küchenkünstler Otto Koch, der damit wohl einmal mehr die Traditionalisten weiß-blauer Esskultur im Mark erstarren lässt.


AZ abgefahrene Wachtel

In der Küche ist ihm (fast) nichts heilig: Spitzenkoch Otto Koch räumt mit Althergebrachtem auf und überrascht mit immer neuen gewagten Kreationen - von der "Falschen Prinzregententorte" (mit herzhafter Füllung) bis zur "Weißwurst aus Meeresfrüchten", mit der er es schaffte, die Traditionalisten der weiß-blauen Esskultur im Mark erstarren zu lassen.

Jetzt hat sich der Münchner Küchenkünstler, "Robinson"-Gourmet-Chef und TV-Koch die Wiesn-Spezialitäten mal genauer angeschaut und dann tüchtig umgekrempelt. Entstanden ist ein Drei-Gang-Menu, das Otto Koch exklusiv für die AZ-Leser kreiert hat. Die Vorspeise erinnert an die berühmten Steckerlfische der "Fischer-Vroni", aus denen Mini-Varianten aus Darinen wurden. "Das Wiesn-Hendl hab' ich zu einem Feinschmecker-Vogerl gemacht, zu einer abgefahrenen Wachtel", sagt Otto Koch, der zum Dessert Liebesäpfel im Kleinformat serviert: zu einem eher ungewöhnlichen Kaiserschmarrn.

Spass ist bei diesem Oktoberfest-menu der etwas anderen Art garantiert - und die Klassiker gibt's ja noch eine ganze Woche lang auf der Wiesn ...

Annette Baronikians

 
PDF  | Drucken |